Start > Aktuelles > Tagebuch > 2016 > 11 > Helden im Netz

Datenschutz · Impressum

Helden im Netz

„Eigentlich läuft es gerade gut im Leben von Max Krüger: Familie, Hobbies, Freunde und sogar eine hübsche Freundin gehören dazu. Doch eine SMS verändert alles. Max versteht die Welt nicht mehr. Wie gut, dass es die virtuelle Welt mit ihren unbegrenzten Möglichkeiten gibt. Max tritt eine große Lawine los und findet sich schon bald in einer Sackgasse wieder – Ist im World-Wide-Web wirklich alles möglich? Das Internet revolutioniert im digitalen Zeitalter die Gesellschaft und ihre Kommunikationsgewohnheiten. Menschen verbringen viel Zeit mit Computerspielen, in virtuellen Communities oder sozialen Netzwerken. Der Medienkonsum ist aus der Gegenwartskultur nicht mehr wegzudenken. Doch welche Folgen kann das haben?
Das Theaterstück „Helden im Netz“ will zur lustvoll, kritischen Diskussion über Medienkonsum anregen.“ (Wilde Bühne e.V.)

Bereits zum achten Mal fand für die achten Klassen am vergangenen Freitag diese Theateraufführung der Wilde Bühne e.V. statt. Im Anschluss an die einstündige Aufführung in der Aula wurde anschließend zusammen mit den Schülern in den jeweiligen Klassenzimmern ausgehend vom Gesehenen diskutiert bzw. überlegt was schief gelaufen ist. Wie konnte es soweit kommen? Die Schüler machten sich Gedanken, an welcher Stelle falsch gehandelt wurde. Es konnten Verbesserungsvorschläge für die beteiligten Personen gemacht werden, um den Ablauf der Handlung zu verändern/zu verbessern.

P1060723.JPG

Wilde_Buehne102.jpg

Wilde_Buehne45.jpg



Schlagworte:
Kategorie: Tagebuch
Veröffentlicht am 22. November 2016