Start > Aktuelles > Tagebuch > 2018 > 06 > Unsere Schule hat Geburtstag!

Datenschutz · Impressum

Unsere Schule hat Geburtstag!

2018 – ein großes Jahr für das Quenstedt-Gymnasium. Wir werden 50!
Deswegen wurde dieses Jubiläum am 17. Mai mit einem Festakt in jugendlicher Frische in der Aula gefeiert. Denn alt sehen wir noch lange nicht aus!
Nach der Begrüßung durch die Schulleitung reisten die Gäste der vollbesetzten Aula durch fünf Dekaden und die Schulhistorie des mit seinem Namen in der Republik absolut einmaligen Quenstedt-Gymnasiums. Zeitzeugen aus den fünf Jahrzehnten, QGler und QGlerinnen der ersten Stunde und der darauffolgenden Jahre, ließen die Zeit zwischen 68er-Revolution und 2018er-Reformen, in der sich auch die Rolle der Lehrkräfte maßgeblich änderte, anschaulich aufleben.
Frau Dr. Susanne Pacher, Abteilungspräsidentin für Schule und Bildung am Regierungspräsidium Tübingen und der Mössinger Oberbürgermeister Michael Bulander überbrachten Grußworte, die bestätigten: unsere Schule ist Teil der Stadt. Unsere Schule geht in die nächsten 50 Jahre in Hinblick auf die aktuellen Forderungen der Schulentwicklung bereits gut gesattelt voran. Schülermitgestaltung, Verantwortung aller für sich selbst und das Umfeld als Mentoren in mannigfaltigen Bereichen, die Anbindung der Eltern z.B. in unserer Bibliothek und als Sprachbegleiter.... all dies soll Raum finden und weist in die Zukunft. Und unsere Schüler, so formulierte es Schülersprecher Darius, sind bereit, sich genau für diese zu engagieren:„Wir sollten bis zum Umfallen darüber diskutieren, was das Beste für unsere Schule ist!“ Wenn man heute, wie 1989 unter Schülersprecherin Anne Züfle, erneut demonstrieren müsse, um politische Sparkurse zu stoppen, würde man dies tun, zeigte er sich selbstbewusst, kämpferisch und der eigenen Kräfte bewusst.
Unserem Fokus auf Bewegung und aktives Leben trug das Geschenk der Stadt Rechnung: zum 50sten gab es eine Tischtennisplatte vom OB; die den Fritz-Kern-Platz in unserem Atrium mit Leben und Aktivität füllen soll. An dieser Stelle ein herzlicher Dank für diesen Beitrag an unserem Schulleben, der an die alte Tradition des Mäxlespiels und Pausensports anknüpfen wird.

Apropos „Fritz Kern": eben dieser, alias Michael Niethammer, leitete die Zeitreise durch die fünf Jahrzehnte und mit humorigen Pointen und liebevoll ausgewählten Anekdoten durch das Programm, das ein fleißiges Komitee über Wochen ausgetüftelt hatte.
Unter den Gästen des Abends waren Schülerinnen und Schüler, die ehemalige Schulleiterin Gudrun Röderer, aktive und ehemalige Kolleginnen und Kollegen, Eltern, der Elternbeiratsvorsitzende Herr Dr. Krause und viele geladene Gäste.
Der Chor aus rund 90 Schülerinnen und Schülern, Kolleginnen und Kollegen und Eltern unter Leitung von Ortrud Mulkerrin und Melanie Bürck sang Stücke aus den jeweiligen Jahrzehnten. Begleitet wurden sie von Friedemann Treutlein am Klavier, Joachim Gröschel am Schlagzeug und Peter Schönfeld am Kontrabass.
Das Repertoire erstreckte sich von den Beatles (Eight Days a Week, A hard Day’s Night) über Queen (Bohemian Rhapsody), Falco (Amadeus), einem Medley aus Sister Act zu Juli (Die perfekte Welle), Josh Groban (You raise me up) und Pharrel Williams (Happy). Zum Schluss wurde die von Michael Niethammer eigens für das Jubiläum komponierte QG-Hymne gesungen. An der Stelle darf ich dem letzten Refrain des Kollegen beipflichten: Hier im geistigen Zentrum der Blumenstadt Mössingen, im Herzen des Schwabenlandes und am Fuße der von Friedrich-August Quenstedt erforschten Schwäbischen Alb können wir fast alles. Auch das in der gymnasialen Bildungslandschaft so beliebte Hochdeutsch!

Festakt_02.jpg

Festakt_104.jpg

Festakt_01.jpg



Schlagworte:
Kategorie: Tagebuch
Veröffentlicht am 19. Juni 2018