Start > Aktuelles > Tagebuch > 2018 > 07 > NwT - Bau eines Deprongleiters

Datenschutz · Impressum

NwT - Bau eines Deprongleiters

Die Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse haben sich, im Rahmen des Moduls Bionik, projektartig mit dem Thema Fliegen beschäftigt. Das Projekt bestand darin, einen Gleiter aus Depronplatten zu realisieren, der möglichst weit gleitet. Das zur Verfügung stehende Material war auf zwei Platten unterschiedlicher Dicke begrenzt. Die Unterrichtseinheit begann mit einem Papierfliegerwettbewerb. Zunächst falteten die Schülerinnen und Schüler Papierflieger, die in einem ersten Wettbewerb auf ihre optimale Gleitkurve untersucht wurden. Hierbei lernten die Schülerinnen und Schüler die Gleitkurven mit den Fachbegriffen rollen, gieren und nicken zu beschreiben. In einer zweiten Phase optimierten die Schülerinnen und Schüler ihre Papierflieger, um eine optimale Gleitkurve zu erreichen, an die ein zweiter Wettbewerb anknüpfte. Die Qualifizierungsphase für das anstehende Projekt beinhaltete im Weiteren die Betrachtung des Vogelflügels, sowie die physikalische Betrachtung des Auftriebs. Daraus schlossen die Schülerinnen und Schüler weitere Eigenschaften für ihren Gleiter.
In der Projektphase arbeiteten die Schülerinnen und Schüler selbständig in Partnerarbeit, um ihre Gleiter zu realisieren. Vorab wurden die Einzelteile, die gefertigt werden sollten, in technischen Skizzen dargestellt. Bei der Fertigung lernten die Schülerinnen und Schüler das sichere Arbeiten mit dem Cuttermesser und der Heißklebepistole. Nach der Fertigung des Gleiters, wendeten die Schülerinnen und Schüler verschiedene Optimierungsmaßnahmen, die sie beim Papierflieger kennengelernt haben, an.
Zum Abschluss wurde die Gleiter in einem Wettbewerb getestet. Die beste Gruppe erreichte eine Weite von acht Metern.

P1170933.JPG

P1170907.JPG

P1170960.JPG



Schlagworte:
Kategorie: Tagebuch
Veröffentlicht am 19. Juli 2018