Start > Aktuelles > Tagebuch > 2018 > 07 > Rindenschrotbahn wieder tip-top!

Datenschutz · Impressum

Rindenschrotbahn wieder tip-top!

Man kann wieder federleicht laufen im Mössinger Schulzentrum, die Kinder und Jugendlichen am Quenstedt haben ganze Arbeit geleistet: 400 Schülerinnen und Schüler machten sich am gestrigen Montag auf, nach einem ausgeklügelten Plan die Rindenschrotbahn im Schulzentrum zu renovieren. In enger und sehr gut funktionierender Zusammenarbeit mit der Stadt Mössingen standen bereits um 7.30 Uhr die Werkzeuge bereit. Es hatte am Tag zuvor geregnet, so dass der erste Arbeitsgang, das Jäten, flüssig von der Hand lief. Im zweiten Durchgang wurden die Grassoden abgeschüttelt, bevor im Anschluss ein drittes Team neuen Rindenschrot einfüllte und die Bahn glättete. Bereits nach zwei Stunden benötigte man Nachschub, Herr Schneider von der Stadt Mössingen organisierte flott und so ging die Arbeit weiter zügig voran. Dabei wechselten sich die Schülerinnen und Schüler des QG ab: Stundenweise schafften alle Klassenstufen auf der längst von der gesamten Gemeinde genutzten Rindenschrotbahn. Natürlich hatte nicht jede(r) das Talent zum ausdauernden Arbeiten an der Ausdauerstrecke. Es war aber wieder begeisternd anzusehen, wie trotzdem alle QG-Schüler konstruktiv mitarbeiteten und Verantwortung für ihre Schule und ihre Stadt übernahmen. Am Ende des Tages, als die letzte Gruppe um 15.15 Uhr die Jäte-Abfälle entsorgte, waren schon längst wieder Bürger der Stadt Mössingen und Gruppen anderer Schulen auf der frisch gestreuten Bahn. Das organisierende Lehrerteam um Herr Tausch zeigte sich begeistert vom Engagement der Quenstedt-Gemeinschaft, nachdem am frühen Morgen die fast 1000 Meter noch stark zugewachsen waren, liegt die Runde nun traumhaft unter den Füßen der Läufer(innen).

IMG_7116.jpg

 



Schlagworte:
Kategorie: Tagebuch
Veröffentlicht am 24. Juli 2018