Start > Aktuelles > Tagebuch > 2018 > 09 > Quenstedt-Sommerschule 2018

Datenschutz · Impressum

Quenstedt-Sommerschule 2018

Gestärkt und motiviert in das neue Schuljahr

Individuelle fachliche Förderung, um Lücken aus der Vergangenheit zu schließen und gestärkt in das neue Schuljahr zu starten, das was das Anliegen der Sommerschule 2018.

In der letzten Sommerferienwoche  vom 3. bis zum 7. September 2018 gab es im Quenstedt-Gymnasium schon einen „Schulbetrieb“ der besonderen Art: Angehende Abiturient*innen und Schüler*innen aus der 11. Klasse schlüpften in ihren jeweils stärksten Hauptfächern in die Rolle von Lehrkräften und unterrichteten jüngere Schüler*innen aus den Klassen 5 bis 7 genau in den Hauptfächern, in denen sie Lücken und Förderbedarf hatten. Gefördert und gelernt wurde jeweils passgenau und ganz individuell in 21 Zweier-Teams. Einige Schüler*innen belegten zwei der Hauptfächer Deutsch, Englisch, Französisch oder Mathematik für täglich eine Doppelstunde;  andere wählten nur ein Fach. Die Fünf-Minuten-Pause wurden individuell gelegt. In der großen Pause beim „Schichtwechsel“ waren alle zusammen.

Die Rückmeldungen ergaben: Die Sommerschule kam sehr gut an! Sie tat beiden Seiten gut: Die älteren Schüler*innen erfuhren, was es heißt, auf der „Lehrerseite“ zu sitzen und Sachverhalte verständlich und geduldig zu erklären. Die jüngeren Schüler*innen konnten mit ihren Fragen und Problemen sehr individuell fachlich unterstützt und im Blick auf ihre Lernmotivation für das neue Schuljahr speziell für diese Fächer gestärkt werden, in welchem sie Lücken und Probleme hatten. Darüber hinaus hatten die jüngeren und die älteren Schüler*innen miteinander richtig viel Spaß - das betonten beide Seiten.

IMG_4247.JPG

IMG_4245.JPG

IMG_4240.JPG



Schlagworte:
Kategorie: Tagebuch
Veröffentlicht am 17. September 2018