Start > Aktuelles > Tagebuch > 2019 > 01 > Lehrer lernen (Leben) retten

Datenschutz · Impressum

Lehrer lernen (Leben) retten

Zugegebenermaßen: bei den meisten Lehrkräften liegt der Führerschein schon ein paar Jährchen zurück. Und mit ihm der letzte und meist einzige Erste-Hilfe-Kurs. „Eigentlich fahrlässig, angesichts der Tatsache, dass wir so viel mit Menschen umgehen!“ dachte sich das QG-Kollegium und nutzte am Mittwoch, den 30.01.2019 den gesamten Pädagogischen Tag, um in vier ausführlichen und fundierten Stationen einen abwechslungsreichen und interessanten Ersthelferkurs in vier Modulen unter fachkundiger Schulung von Herrn Dr. Bernd, Frau Schwab und den beiden DRK-Profis Susan Lehman und Jürgen Weihing abzulegen.

Nun ist nahezu das gesamte Kollegium auf dem neuesten Stand, was die allgemeinen Grundsätze der Wundversorgung (und den dazu gehörenden rechtlichen Rahmen), Erste Hilfe am Unfallort (und das Abnehmen eines Motorradhelms!), Herz-Lungen-Druckmassage und die Anwendung des Defibrillators in unserem Haus und schließlich den Umgang mit gefährlichen Krankheitssituationen wie Herzinfarkt, Verkühlung oder Stromschlag angeht.

Und eines wissen wir Kolleginnen und Kollegen nun auch: was unser Sani-Schüler leisten, wenn sie sich für die Schulgemeinschaft einsetzen. Vielen Dank deswegen auch an alle Kinder und Jugendlichen, die sich in diesem Bereich engagieren.

Wir wünschen uns dennoch, das erworbene Wissen möglichst selten anwenden zu müssen.

Wunderversorgung PLakat.jpeg



Schlagworte:
Kategorie: Tagebuch
Veröffentlicht am 31. Januar 2019