Start > Aktuelles > Tagebuch > 2019 > 02 > Molekularbiologisches Praktikum an der Universität Tübingen

Datenschutz · Impressum

Molekularbiologisches Praktikum an der Universität Tübingen

Raus aus der Schule und rein in die praktische Welt der Genetik

SchülerInnen der J1 Neigungskurse "Biologie" hatten am 20.02.2019 einen ganzen Tag lang die Gelegenheit, ihr im Unterricht erworbenes Fachwissen aus der Molekulargenetik praktisch anzuwenden und zu erweitern.

Ziel des Tages war ein Gentransfer: Es sollte die Viren-DNA eines Lambda-Phagen in das Bakterium Escherichia coli übertragen werden. Hierbei lernten die SchülerInnen grundlegende biochemische und molekularbiologische Methoden kennen wie Umgang mit Pipetten, gezieltes Schneiden von DNA mit Restriktionsenzymen, Auftrennen von DNA-Fragmenten mittels Gelelektrophorese, sowie die Teilschritte Ligation, Transformation und Selektion der gewünschten Zellen.

Unsere SchülerInnen waren nach dem Praktikum zwar müde, jedoch überwog die Begeisterung darüber, sich einmal ganz praktisch mit der Genetik beschäftigt zu haben. Und wer weiß, vielleicht hat an diesem Tag jemand sein Interesse an einem Biologiestudium entdeckt.

Herzlichen Dank an Frau Dr. Breuninger und Frau Professor Zentgraf für die lehrreiche Veranstaltung und an die LehramtsstudentInnen im Fach Biologie für die interessante Gestaltung und die hervorragende Betreuung der Gruppen.

IMG_2398.JPG

IMG_2367.JPG

IMG_2368.JPG



Schlagworte:
Kategorie: Tagebuch
Veröffentlicht am 21. Februar 2019