Start > Aktuelles > Tagebuch > 2020 > 11 > Das Quenstedt-Gymnasium Mössingen wird als „Digitale Schule ausgezeichnet“

Datenschutz · Impressum

Das Quenstedt-Gymnasium Mössingen wird als „Digitale Schule ausgezeichnet“

Ganz im Sinne der Digitalisierung wurde das Quenstedt-Gymnasium nicht vor Ort wie sonst üblich, sondern in einer Onlineveranstaltung als „Digitale Schule“ ausgezeichnet.
Das Ziel der Initiative »MINT Zukunft schaffen«, welche die Auszeichnung „Digitale Schule“ ins Leben gerufen hat und unter der Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz steht, ist es, „Schulen zu motivieren, ihr digitales Profil weiter zu schärfen und informatische Inhalte verstärkt in den Unterricht zu bringen. Mit dem Signet soll das Engagement der Schulleitungen und Lehrkräfte gewürdigt und bestärkt werden, die sich für eine zeitgemäße Bildung in der digitalen Welt stark machen.“
Das Jahr 2020 hat allen gezeigt, wie wichtig eine gute digitale Ausstattung an den Schulen ist. Das Quenstedt war für dieses besondere Jahr schon gut gerüstet: Doku-Cams in jedem Klassenzimmer, WLAN, ein eigenes Chatprogramm stand bereit, die digitale Lernplattform war angelegt - man konnte einen schnellen Übergang in die „Homeschooling-Phase“ im Frühjahr gestalten.
Jedoch auch im normalen Schulalltag kommt der Digitalisierung eine tragende Rolle zu. So engagieren sich Schüler in der Freifunk-AG oder belegen den 5-stündigen Informatikkurs und auch eine Art Schul-Wikipedia gibt es.
Um so mehr freuen wir uns, dass die jahrelange Planung und die viele Arbeit nun Früchte tragen und wir diese Auszeichnung bekommen haben und uns neben »MINT-freundliche« Schule nun auch »Digitale Schule« nennen dürfen.

Digitale Schule.png



Schlagworte:
Kategorie: Tagebuch
Veröffentlicht am 18. November 2020