Start > Aktuelles > Tagebuch > 2021 > 03 > Briefwechsel mit dem OB über Neubaugebiete in Mössingen

Datenschutz · Impressum

Briefwechsel mit dem OB über Neubaugebiete in Mössingen

Im Rahmen des Geographie-Unterrichts in der Oberstufe des Quenstedt-Gymnasiums haben sich die Schülerinnen und Schüler des Kurses von Herrn Baier mit dem Thema „Landschaftsbelastung durch Bebauung“ beschäftigt. Sie haben sich dabei insbesondere mit dem Thema Stadtentwicklung und Flächenverbrauch in Mössingen auseinandergesetzt. Auf den Karten sieht man gut die bauliche Entwicklung Mössingens von 1850 bis 2020 und die derzeit geplanten Neubaugebiete der Stadt in Richtung Streuobstwiesen.

Die Mössinger Streuobstwiesen sind ein wertvoller Lebensraum mit einer sehr hohen Artenvielfalt und deshalb besonders schützenswert. Am Ende der Unterrichtseinheit haben die Schüler dem Öberbürgermeister zu diesem Thema einen Brief geschrieben. Zentraler Inhalt dieser Briefe ist die Aufforderung, keine weiteren Neubaugebiete in die Obstwiesen und Felder um Mössingen herum zu bauen, sondern Alternativen zu einem weiteren Wachstum der Stadt nach Innen zu entwicklen. Eine Auswahl der Briefe findet sich im Anhang, die Schüler wollten aber nicht namentlich genannt werden. Ein paar Tage später hat Herr Bulander dann den Schülern in einem ausführlichen Brief geantwortet. Die Unterrichtseinheit ist auch ein Baustein auf dem Weg der Schule zum Zertifikat "Schule für nachhaltige Bildung." Und genau darum ging es: unsere Schüler haben sich lokal mit dem Thema Nachhaltigkeit beim Flächenverbrauch beschäftigt und sich mit dem OB darüber ausgetauscht.

Karte Mössingen 1850 - 2020.pdf

Mössingen Neubaugebiete.pdf

Briefe an den OB.pdf

21-03-22 Klasse 11 Quenstedt-Gymnasium-1.pdf



Schlagworte:
Kategorie: Tagebuch
Veröffentlicht am 29. März 2021